332

31. August 2022 2 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:332,“Typ_kurz“:“OAA“,“Typ_lang“:“Oberfläche asphaltieren“,“Zustand“:“Der betrachtete Fußweg verfügt über eine wassergebundene Decke.“,“Beschreibung“:“Ausbau des betrachteten Abschnitts mit einer asphaltierten oder asphaltähnlichen Deckschicht. Umnutzung als gemeinsamer Geh- und Radweg mittels Verkehrszeichen 240.“,“Begründung“:“Wassergebundene Oberflächen verschlechtern die Fahreigenschaften (u.a. höherer Kraftaufwand). Durch schlechte Griffigkeit steigt die Unfallgefahr. Dies gilt insbesondere bei oder nach Niederschlägen. Räumen im Winter ist nicht möglich. Erhöhter Verschleiß am Fahrrad \/ Verschmutzung der Kleidung. Bei entsprechender Breite ist eine Umnutzung zum gemeinsamen Geh- und Radweg ohne Einschränkungen für zu Fuß Gehende möglich.“,“Sonstiges“:“Maßnahmen gegen Kfz-Schleichverkehr sind zu treffen.“,“Foto 1″:96,“Foto 2″:97,“Straße“:“Rathenaustraße“,“Länge“:137,“Musterlösung 1″:“OAA_01″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[11.580302855654704075050176470540463924407958984375,50.92261330135817587461133371107280254364013671875],[11.5802892246940842824187711812555789947509765625,50.92239860014850449942969135008752346038818359375],[11.5802577834985900295805549831129610538482666015625,50.9221097984741817299436661414802074432373046875],[11.5802258432364961748817222542129456996917724609375,50.92195218373236542674931115470826625823974609375],[11.580098581254720357947007869370281696319580078125,50.92158409932174123468939797021448612213134765625],[11.5800297100645792625073227100074291229248046875,50.92139785379250582764143473468720912933349609375]]}}

qw

2 Kommentare

  1. Anonymous

    Statt diesen schönen Wanderweg zu asphaltieren, sollte besser die Einbahnstraße nebenan (Hainstraße) für Radfahrer in beide Richtungen freigegeben werden – Problem gelöst und (Muskel-)Energie gespart, weil dort der Anstieg sanfter ist.

  2. Martin Kunz

    Ich denke, dass diese Maßnahme unabhängig von der Freigabe der Hainstraße sinnvoll ist, da so eine kürzere Verbindung zwischen Felsenkeller und Westbahnhof geschaffen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept des Landkreis Gotha.